Arealüberbauung Zihl

Die drei Mehrfamilienhäuser liegen erhöht, umgeben von viel Grün und einem idyllischen Bach, mit bester Aussicht und der perfekten Sonnenausrichtung.

Ein Ensemble mit drei höhenversetzten Häusern

Die drei Mehrfamilienhäuser bilden den Rand eines Quartiers, das am westlichen Ortsende von Beinwil am See liegt und eine schöne Rundumsicht bietet. Sie sind mit dem Dorf und einem nahen Platz am Dorfeingang über einen Fussweg verbunden. Ihre leicht höhenversetzte Anordnung entspricht dem Gefälle des Terrains und sorgt für beste Aussichten und Ausrichtungen. Das Ensemble besticht durch Vielfalt bei ästhetischer Einheit. Der kubische Charakter vermittelt eine angenehme Klarheit, eröffnet überraschende Räume und schafft anregende Bezüge zur Landschaft.

Fakten und Details zur Arealüberbauung Zihl

Die Fassaden bestehen aus einer Holzschalung, deren vertikale Ausrichtung durch horizontale ALUCOBOND-Bänder gleichzeitig getragen und aufgelöst wird. Volumen und Flächen treten in einen spielerischen Dialog, der auch auf die Fassaden der landwirtschaftlichen Bauten am Ortsrand antwortet. Die insgesamt zwanzig Wohnungen umfassen zweieinhalb, dreieinhalb oder viereinhalb Zimmer. Intern sind die Häuser mit einer zentralen Tiefgarage verbunden. Die Versorgung mit Wärme und Warmwasser erfolgt über Wärmepumpen mit Erdsonden. Jedes Haus verfügt über einen eigenen Technikraum.

Galerie